Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/every.day.madness

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kampfansage

Hach ja, hat natürlich keiner ein Kommentar für mich übrig.

Schade eigentlich.

Kann mich allerdings grade nicht mit Belanglosigkeiten dieser Art beschäftigen, kämpfe momentan eine langsam aufwallende Panikattacke nieder. Also... versuche es zumindest.

Morgen steht 24h Mädels-Wahnsinn an. So mit Shopping, Kaffee, Dinner und Nightlife, welches nach gepflegtem Couch-Camping im (Kater-?)Frühstück enden soll.

So weit, so gut.

Allerdings geht die Single-Frau von Welt ja nicht einfach so, ganz ohne Hintergedanken, in die Stadt. Vor allem nicht abends. Theoretisch könnte man jederzeit und überall dem Traummann übern Weg laufen. Ist mir persönlich ja so in dieser Form noch nie passiert und ich halte das eigentlich auch für einen Mythos, der in Hollywood vielleicht funktioniert, hier im realen Leben hat sich meines Wissens nach allerdings noch niemand an der Supermarktkasse, zwischen Nudeln, fettarmer Butter und Damenhygieneartikel, verliebt. Oder ich geh einfach in die falschen Supermärkte, kann ja auch sein.

Wie dem auch sei, wenn auch nicht die große Liebe hinter der nächsten Ecke steht, so trifft man doch zumindest auf potentielle Dating-Opfer. Und das reicht, um in mir Panik hochkochen zu lassen.

(Vor allem besteht die Gefahr, jemandem "bestimmten" über den Weg zu laufen - und das allein stresst mich immens. O.o)

Ich fühl mich momentan ziemlich unwohl mit mir, warum auch immer, so Tage hat Frau halt. Am liebsten würde ich mich morgen einfach irgendwo einigeln. Es graust mir davor, mich mies zu fühlen und deswegen jeden Blick, jede Reaktion, jede Äußerung auf die Goldwaage legen zu müssen weil ich unsicher und verletzlich bin und dabei allen anderen die Stimmung zu versauen. Einfach daheim bleiben, mit einem großen Stück Endorphine in Dosen (sprich: Sahntorte oder sonst was mit 5000 Points...) - da wäre es mir eher danach als den Lilalaunebär zu mimen. Kann ich aber nicht machen, das Ganze war ja schließlich meine beschissene Idee! Blöd aber auch. Hmpf.

Nützt alles nichts, ich werd dann wohl die Hauptrolle in dem Stück "selbstsicher und gut gelaunt" geben. Und versuchen, das beste daraus zu machen. Auf den letzten Drücker absagen und andere dabei enttäuschen ist nämlich nicht so meine Art...

Mir bleibt dann wohl nichts anderes übrig, als mich in Klamotten zu werfen, die einen möglichst vorteilhaft verpacken, ordentlich Make-up auflegen und hoffen, das die Frisur halbwegs perfekt sitzt.

Und dann mach ich einen auf Grinsekatze.

 

Muss Frau eigentlich immer perfekt sein? Darf man nicht auch mal schlecht frisiert, mies gelaunt und verletzlich sein?

Klar. Darf man.

Aber leider sieht es so aus, das man ausgerechnet DANN den falschen (oder vielmehr richtigen...) Leuten über den Weg läuft. Was an sich ja schon wieder eine Sauerei ist! Können die einem nicht mal über die Füße latschen, wenn man perfekt gestylt und in der aller besten Verfassung ist?! Wenn man sich grade ein paar Kilo abgehungert und einen neuen BH zugelegt hat?! (Dämlich.) Wenn man sich verdammt gut in seiner Haut fühlt und nichts einen erschüttern kann?!

Nein, DANN lässt sich natürlich keiner von den Tröten blicken!

Oder, noch besser, man wird ignoriert.

Arsch!

 

Eigentlich, wenn ich so drüber nachdenke, dann werde ich grade verdammt sauer! Sauer auf Kerle, die einen dämlich begaffen und nix sagen, die einen erst ignorieren und dann heimlich doch gucken, wenn es keiner sieht, die einem innerhalb weniger Sekunden das Selbstbewusstsein auslöschen und jedes noch so gute Körpergefühl im Keim ersticken. Und sauer auf mich selbst, weil ich es zulasse, das ein verklemmter Kerl mich so verunsichert, das ich allen ernstes in Erwägung ziehe, morgen mit dem Hintern daheim zu bleiben, aus lauter Furcht ihm da über den Weg zu laufen.

Grade dann, wenn man sich unwohl in seiner Haut fühlt, sollte man den Hintern zusammenkneifen, sich in den aufregensten Fummel werfen, den man hat und raus, unter Leute!

Und kein Typ der Welt ist es wert, das man sich wertlos fühlt!

 

In diesem Sinne:

Aufstehen, Arschbacken zusammenkneifen, Lidstrich nachziehen, Krönchen zurecht rücken und sich entgegen aller Widrigkeiten umwerfend finden!!!

Den Pickel, der sich grade bemerkbar macht, ignorier ich einfach.

So.

 

~edm~

7.2.13 22:44
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(10.2.13 15:58)
Schade, dass kaum einer einen Kommentar übrig hat... ich mag deinen Blog, deine Art zu schreiben und gegebenenfalls auch mal die ungeschminkte Wahrheit über den weiblichen Alltagswahnsinn auszusprechen. Habe festgestellt, dass man es irgendwie nie richtig machen kann. Geht man morgens mal ungeschminkt und mit stressbedingt etwas unreiner Haut und ungeföhnten Haaren vor die Tür, schämt man sich angesichts der mit 3 cm Make-up strahlenden (und ansonsten oft brotdoofen) Bäckereifachverkäuferin. Trägt man zum Alltagslook mal etwas Rouge auf und zieht statt Jeans und Pulli mal Strumpfhose und Kleid an, hupen einem notgeil grinsende Kerle aus dem Auto an. So und so, irgendwie trägt immer irgendetwas zur allgemeinen Verunsicherung bei...


~edm~ (10.2.13 16:14)
Ein Kommentar!!!!
Danke!
Freue mich sehr zu hören, das es doch jemandem gefällt, was er hier liest - und meine Meinung teilt.
Und offensichtlich denselben Wahnsinn alltäglich erlebt.
Du hast recht, egal was man tut, irgendwie gibt es immer irgendjemanden oder irgendetwas, was einen erneut verunsichert. Und nicht immer sind es ausgerechnet Männer...
Hoffe, Du liest weiterhin. ;o)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung