Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/every.day.madness

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schlampenalarm

Nehmen wir mal an, es gibt einen Mann und eine Frau, die seit einigen Jahren eine nach außen hin funktionierende Beziehung führen. Er heillos verknallt und regelrecht blind vor Liebe, sie eher promiskuitiv veranlagt und vermutlich irgendwie unbefriedigt. Nehmen wir des weiteren an, er erwischt sie in flagranti dabei, wie sie das Schlimmste tut, was man einem liebenden Menschen antun kann: sie landet mit einem anderen Kerl im Bett – und das nicht das erste Mal.

Es muss nicht extra erwähnt werden, das sich die beiden schließlich voneinander getrennt haben.

Natürlich wissen Außenstehende nicht, was zwischen den beiden letztlich tatsächlich vorgefallen ist. Letzten Endes tragen beide Beteiligten zum Gelingen oder Scheitern einer Beziehung bei und wer weiß, vielleicht hat sie ja tatsächlich Gründe, die ihr Handeln sogar rechtfertigen. Oder zumindest verständlich machen. Jemand anderem steht es eigentlich nicht zu, darüber zu urteilen. Und trotzdem bleibt das nicht aus…

Man ist geneigt, dem Gehörnten mitfühlend über den traurig hängenden Kopf zu streichen, während man ihr sämtliche Knochen im Leib verflucht.

Aber ist das fair?

Niemand sonst als die beiden selbst kann wirklich beurteilen, was richtig oder falsch ist. Vielleicht hat er sie vernachlässigt und nicht wahrhaben wollen, dass ihr etwas fehlt, bis sie sich das bei einer anderen Person gesucht hat. Vielleicht haben sie sich ganz einfach nach all den Jahren auseinander gelebt und aufgehört, miteinander zu sprechen, bis die Situation schließlich eskaliert ist. Vielleicht hat sie sich auch schlichtweg in jemand anderen verliebt und es ist einfach passiert, was passiert ist. Vielleicht hat er bis zuletzt um die Beziehung gekämpft oder längst gemerkt, das sie sich von ihm immer mehr entfernt und resigniert die Augen davor verschlossen. Es gibt so viele Möglichkeiten, was vorgefallen sein könnte, was zu dieser Katastrophe geführt haben könnte. Und niemand kann für sich ausschließen, dass einem das nicht auch irgendwann mal passiert, egal wie stark man an seinen Prinzipien festhält. Manchmal schlittert man einfach ungebremst in einen Haufen Scheiße und merkt erst, dass die Kacke am dampfen ist, wenn es schon zu spät ist – und man sich nicht mehr elegant hinausmanövrieren kann.

Und trotzdem…

Es ist eine Sache, das man sich auseinander lebt, die Liebesglut abkühlt oder man einen anderen Typen plötzlich irgendwie heißer findet.

Aber eine ganz andere Sache ist es, wie man damit umgeht.

Mag sein, dass ich ein gesteigertes Gerechtigkeitsempfinden habe und sie vielleicht ein wenig vorschnell verurteile aber meiner Meinung nach gibt es immer einen Weg, halbwegs erwachsen damit umzugehen. Indem man so fair ist, sich rechtzeitig von dem einen Kerl zu trennen, bevor man mit einem anderen Typ im Bett landet. Bevor man dem anderen unnötig wehtut – und eine Trennung unter „normalen“ Umständen ist schon schlimm genug. Es ist einfach nur egoistisch, respektlos, gemein,  herzlos und unfair seinen Freund auf diese Art fröhlich zu verarschen und sich hemmungslos durch sämtliche verfügbaren Betten zu wälzen. Schließlich gab es doch mal eine Zeit, in der man für den anderen etwas empfunden hat. Oder etwa nicht?

Vielleicht hat sie auch nie so viel für ihn empfunden wie er für sie.

Aber selbst dann gibt es ein „richtig“ und ein „falsch“.

Man hat immer die Wahl zwischen richtig und falsch!

Entscheide dich für eine Seite und akzeptiere die Konsequenzen!

Den Freund monatelang verarschen und verletzen, indem man mit allem poppt, was sich gerade bietet, ist definitiv falsch. Und dann muss sie sich auch nicht wundern, wenn man sie für eine dreckige Schlampe hält.

Ob sie ihn überhaupt jemals wertgeschätzt hat…?

 

~edm~

11.2.13 01:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung