Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/every.day.madness

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Faschingswahnsinn

So, ich wage es und bekenne mich öffentlich:

Ich  HASSE  Fasching!

Richtig, ich bin heut einfach mal ein bisschen negativ.

Ich höre regelrecht den Aufschrei, der durch die Reihen geht…

Das bedeutet aber nicht, dass ich jemand bin, der zum Lachen in den Keller geht, im Gegenteil. Ich lache den lieben langen Tag, reiße einen Witz nach dem anderen und habe eigentlich fast immer gute Laune. Gut, manchmal schiebe ich gute Laune und den einen oder anderen flotten Spruch auch nur vor, damit niemand merkt, wie mies es mir in diesem Moment tatsächlich geht aber wer macht das nicht ab und zu? Grundsätzlich bin ich die totale Spaßtüte und da sollte man doch meinen, dass ich die fünfte Jahreszeit besonders zu schätzen weiß. Nachdem ich sogar in den Fasching hinein geboren bin. Hellau!!! Vielleicht hat mich die alberne Karnevalsmütze, die die Hebamme mir damals auf den Kopf drapiert hat, schon so genervt, dass ich bis ans Ende aller Tage die Schnauze voll habe. Dem Gesichtsausdruck auf den Fotos im Babyalbum nach zu urteilen, könnte das wirklich so sein…

Aber eigentlich nervt mich daran die zwanghaft aufgesetzte Fröhlichkeit. So, Freunde, wir haben Rosenmontag, ich setz mir jetzt ne dämliche Kappe auf den Kopf und bin spaßig, was das Zeug hält! Und an Aschermittwoch rennen wieder alle mit langen Fressen durch die Gegend. Ja, wenn das nicht schizophren ist! Überhaupt… meistens reißen die spießigsten Leute, die das ganze Jahr über keinen Spaß verstehen und Dienstags die Unterhose von Freitags anzuziehen für unkonventionell und wild halten, über die Faschingstage die dämlichsten Witze. Solche, wie diesen hier:

Sitzen zwei Opas auf der Parkbank. Der eine kämpft mit seinem zähen Vesperbrot, verliert irgendwann die Geduld und wirft wütend erst das Brot in die Walachei und dann sein Gebiss hinterher mit den Worten: „Da, jetzt guck wie du damit alleine zurecht kommst!“ Aufgeschreckt wirft der andere Opa sein Glasauge hinterher und meint: „Na, das will ich sehen!“

Tätääh, tätääh, tätääh. Wolle mer se reilasse?!

Nee, wollen wir nicht. Diese Teilzeit-Spaßvögel mit unlustigen Witzen aus dem Mittelalter erträgt man nur mit reichlich Hochprozentigem und soviel zu saufen hab ich leider nicht im Haus.

Unds das schlimme ist, man kann sich dem bunten Treiben ja noch nicht mal entziehen!!! Überall hört und sieht mans!

Ich boykottiere ja schon seit Jahren was das Zeug hält. Ich habs schon mal geschafft, in meinem faschings-bekloppten Kollegenkreis als "Spaßbremse des Monats" ausgezeichnet zu werden. ^^

Überhaupt...

Was sich da auch alles als Humorist auf den Kappensitzungen der Republik verdingt… Das grenzt ja schon an Humor-Prostitution aus Verzweiflung.

Und wo wir grade beim Thema „Prostitution“ sind…

Wieso gibt es Faschingskostüme bloß noch in schlampig?! 

Das kann doch nur auf dem Mist von Männern gewachsen sein. Schlampige Männerkostüme gibt es nämlich nicht. Oder nur selten. Dafür aber umso mehr schlampige Kostümierungen für Frauen. Naja, manche bräuchten da sicher kein Kostüm dafür … Die gängigen sexuellen Lustobjekte wie die schlampige Politesse, die schlampige Krankenschwester oder die schlampige Nonne leuchten mir ja noch irgendwie ein aber was soll man von schlampigen Bärchen und Marienkäfern halten?! Das ist doch irgendwie total krank.

Wer hat uns Frauen eigentlich eingeredet, dass es nötig ist, sich als Schlampen-Käfer zu verkleiden?!

Ernsthaft, Leute, Fasching ist spaßig, da geht es nicht um gesellschaftliche Zwänge oder darum, perfekt aussehen zu müssen, da sollten sich Frauen verdammt noch mal genauso dämlich anziehen dürfen wie Männer – gerade, weil wir den Rest des Jahres immer peinlichst darauf achten müssen, perfekt zu sein…

 

~edm~

11.2.13 17:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung